Achtung, ich bin essentiell Was unentbehrlich, lebensnotwendig bzw. essentiell wirklich bedeutet

etwa 1 Minuten Lesezeit

Essentiell steht gemein hin für bedeutsam, unentbehrlich oder gar lebensnotwendig1.

Essentielle Nährstoffe
Essentielle Nährstoffe
© mohamed-hassan (pixabay.com)

Innerhalb der Ernährung freut sich der Zusatz essentiell über die gebotene Aufmerksamkeit. Zu essentiellen Substanzen bzw. Nährstoffen2 gehören regelmäßig Kohlenhydrate, Fette, Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Dazu gehören ebenfalls bestimmte Aminosäuren3. Die Wissenschaft spricht in der Summe von Mikro- und Makronährstoffen.

Die oben beschriebenen Stoffe (von Elementen bis zu komplexen Molekülen) sind deshalb unentbehrlich, weil diese dem menschlichen Organismus mit der Nahrung zugeführt werden müssen. Er kann diese nicht selbst synthetisieren. Mit unter kann die Essentialität in puncto Ernährung auch ein ganz individueller4 Sachverhalt sein.


1 https://www.duden.de/rechtschreibung/essenziell, 25.11.2018, 22.35 Uhr
2 https://www.spektrum.de/lexikon/geowissenschaften/essentielle-naehrstoffe/4373, 25.11.2018, 22.50 Uhr
3 http://www.vitalstoff-lexikon.de/Aminosaeuren/Essentielle-Aminosaeuren, 25.11.2018, 22.55 Uhr
4 https://www.spektrum.de/lexikon/biologie/essentielle-nahrungsbestandteile/22619, 25.11.2018, 23.10 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.